Some of my best Friends play the Trombone


so heißt die neue Konzertreihe, die an die Jazzwerkstattkonzerte im dortmunder domicil anknüpft, in Kooperation mit Projazz e.V.

Some of my best friends... 

so heißt die neue Konzertreihe, die an die Jazzwerkstattkonzerte im dortmunder domicil anknüpft. Anstelle des domicils rücken drei sehenswerte Ateliers in die Rolle des Austragungsortes und anstatt vieler unterschiedlicher Instrumentalisten werden dort drei großartige Blechbläser auftreten. Es wird natürlich auch einiges für die Augen geboten. Neben zahlreichen Kunstwerken, die während der Veranstaltungen bestaunt werden dürfen wird auf jedem Konzert ein Stück uraufgeführt, welches eigens zu dem jeweiligen Bild komponiert worden ist.


Die Ausrichter der Reihe sind:

Jörn Dodt studierte Kontrabass und E-Bass an der Folkwang Udk in Essen bei John Godlsby, Nick van Groat und Micheal Schürmann. Nach dem Studium nahm er an mehrern Mastercalsses teil.  Unter anderen bei Renault Garicias Fons, Claus Fischer, Jerry Bergonzy, Adam Nussbaum, Michael Gustdorf, Janek Gwizdala teil. 

Sebastian Wiemhöfer studierte die Fächer Jazzgitarre und Komposition / Arrangement an der niederländischen Kunsthochschule ArtEZ. Während des Studiums  nahm er an zahlreichen Masterclasses teil. Unter anderem bei Philip Catherine, Mike Stern, Martijn van Iterson, Kurt Rosenwinkel, Nelson Faria, Jerry Bergonzi, John Stowell, Ed Verhoeff, Peter Nieuwerf, Maarten van der Grinten,  Peter O´Mara, Michael Sagmeister, John Engels  und Jasper van´t Hof. 

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/